Motorräder müssen nicht rückwirkend den neuesten Abgas- und Lärmvorschriften angepasst werden – Motion 13.4006 abgelehnt

Der Schweizer Nationalrat hat gestern die Motion 13.4006 seiner Umweltkommission mit 97 zu 79 Stimmen abgelehnt. Diese Motion verlangte die Nachrüstung von alten Motorrädern auf die neuesten Abgas- und Lärmvorschriften. Dass das technisch mit vertretbarem Aufwand gar nicht möglich ist, dürfte jedem einleuchten der etwas technischen Sachverstand besitzt. Dieser fehlt offenbar den 79 Ja Stimmern im Nationalrat. Geschlossen Ja gestimmt hat wie erwartet das linke und linksgrüne Lager. Aber auch die angeblich liberale und bürgerliche GLP. Bei der CVP und BDP war das Stimmverhalten durchwachsen. Und auch bei der FDP gabs einen einzelnen Ja Stimmer. Von den grossen Parteien hat eigentlich nur die SVP Fraktion geschlossen Nein gestimmt. Übrigens gabs auch 5 Enthaltungen. Man muss ja nicht unbedingt verstehen weshalb jemand im Nationalrat sitzt und dann freiwillig aufs abstimmen verzichtet. Nachlesen kann man die Details wer wie abgestimmt hat hier auf Politnetz.ch. Bei einer Annahme der Motion hätte ein grosser Teil der bereits in Verkehr gesetzten Motorräder ihre Strassenzulassung verloren, weil eine Umrüstung nicht möglich gewesen wäre! Das hätte gegen den Grundsatz der Rechtssicherheit verstossen. Ich werde den Eindruck nicht los, dass die Ja Stimmer gar nicht wussten um was es ging und welche Konsequenzen die Motion bei einer Annahme gehabt hätte.

weiterlesen…

Motorradfahrer – die grösste Plage in den Schweizer Bergen?

Ist das wirklich so? Auf jeden Fall war Samuel Reber gestern hier im Outdoorblog des Zürcher Tagesanzeigers dieser Meinung. Es ist Sauregurkenzeit und die Stammblogger waren wohl alle im Urlaub. So musste sich der Blattmacher scheinbar selber etwas aus den Fingern saugen. Heraus kam ein polemischer und extrem einseitiger Artikel. Klar es ist ja ein Blog. Da darf man das wenn man mit den Reaktionen leben kann. Die Aufmerksamkeit ist dem Autor natürlich gewiss. Über 500 zustimmende und ablehnende Kommentare wurden von den Lesern bis jetzt verfasst.

„Deplatziert, egoistisch und supergefährlich“ sei Motorradfahren in den Bergen für alle Beteiligten. Und ja natürlich kommt auch das Argument mit dem Umweltschutz wieder. Ich hoffe einfach dass der Autor nie mit dem Flugzeug in die Ferien fliegt und von seinem Wohnort mit dem Velo oder Zug in die Berge gefahren ist. Falls nicht, bitte nicht von Umweltschutz faseln.

weiterlesen…

Motorradland Schweiz – interessante Grafik für die Statistikfreunde

Interessante Erkenntnisse bringt diese laaaaaange Grafik von car4you.ch. Z.b. in welchem Kanton gibts am meisten Motorräder pro Kopf der Bevölkerung? In Nidwalden. Dass die Schweiz ein Motorradland ist wissen die hiesigen Töfffahrer schon lange. Eine im Vergleich zu anderen Ländern sehr hohe Kaufkraft, trifft zusammen mit einem erstklassig ausgebauten Strassennetz mit jeder Menge Kurven. Kein Wunder erfreut sich das Motorradhobby hierzulande immer grösserer Beliebtheit. Das hängt sicher auch mit der 2003 geänderten Führerscheinregelung zusammen. Die Zulassungstatistik findet man auch monatlich aktualisiert hier bei Motosuisse. Für die Grafik bitte auf weiterlesen klicken.

weiterlesen…