2015 Suzuki GSX-R1000 – jetzt endlich mit ABS!

Die 2015er Ausgabe des legendären Supersportlers aus dem Hause Suzuki, ist technisch nicht gross verändert worden. Aber es gibt nun endlich ein ABS! Die Konkurrenz bietet schon seit Jahren Supersportler mit elektronischen Fahrhilfen an. Nicht nur ABS sondern auch Traktionskontrollen, Launch Control usw. Suzuki hat bis jetzt darauf verzichtet. Gerüchten zufolge solls aber nächstes Jahr eh eine komplett neue GSX-R1000 geben.
> Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…2015 Suzuki GSX-R1000 – jetzt endlich mit ABS!

2015 Suzuki GSX-S1000F – neuer Sporttourer von Suzuki

Die ebenfalls neue GSX-S1000 erhält eine verkleidete Schwester. Suzuki nutzt wie Kawasaki und BMW das Baukastenprinzip und baut auf der Basis eines Nakedbikes auch einen verkleideten Sporttourer. Somit entsprechen auch die technischen Daten weitgehend der nackten Schwester. Die Motorleistung ist noch nicht bekannt. Für die Verzögerung sorgen Radialbremszangen von Brembo. ABS und Traktionskontrolle mit 3 Modi sind ebenfalls an Bord. LED Blinker und Rücklicht sind Serie.

> Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…2015 Suzuki GSX-S1000F – neuer Sporttourer von Suzuki

2015 Suzuki GSX-S1000 – „Virus“ endlich ab Werk

Endlich hat Suzuki ein Einsehen mit den Fans von potenten Nakedbikes und bringt für 2015 ein sehr sportliches Nakedbike mit 1000 ccm und ABS auf den Markt. Jahrelang fehlte ein solches Motorrad im Suzuki Programm, so dass sich der Schweizer Importeur 2011 selber geholfen hat und auf eigene Faust eine Anzahl GSX-R 1000 des Jahrgangs 2010 hat umbauen lassen. Ausgeliefert wurden die „Virus“ dann 2012 nachdem die Homologation abgeschlossen war. Die ausländischen Suzuki Fans guckten damals etwas neidisch in die Schweiz. Wer sich nicht schon längst bei anderen Marken bedient hat, bekommt mit der GSX-S1000 ein schön gezeichnetes potentes Nakedbike. Da die Homologation noch nicht abgeschlossen ist, ist die Motorleistung noch nicht bekannt. Man schätzt aber, dass sie wie bei aktuellen Konkurrenten um 160 PS liegen dürfte. Über Leistungsmangel kann man also ganz sicher nicht klagen. Der Reihenvierzylinder stammt ursprünglich aus der GSX-R1000 des Jahrgangs 2005 bis 2008. Natürlich wurde er für den Einsatz in einem Nakedbike optimiert.
> Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…2015 Suzuki GSX-S1000 – „Virus“ endlich ab Werk

Suzuki V-Strom 1000 ABS – die neue grosse Reiseenduro von Suzuki für 2014

Lange mussten Suzuki Fans auf ein Nachfolgemodell der beliebten DL 1000 V-Strom warten. 2014 bringt Suzuki nun endlich ein komplett neues Nachfolgemodell auf den Markt. Das markante Schnabeldesign der neuen V-Strom wurde der seligen Suzuki DR 750 S von 1988 nachempfunden. Wer hats erfunden? Jawoll, Suzuki und nicht etwa BMW wie viele Leute meinen. Im Unterschied zu 1988 hat man sich heute „dank“ der R 1200 GS allerdings an beschnabelte Reiseenduros gewöhnt. Obs gefällt oder nicht ist halt Geschmackssache. Das Design unterscheidet sich jedenfalls sehr deutlich vom Vorgängermodell DL 1000. Technisch musste Suzuki natürlich auch über die Bücher. Der alte Motor der DL 1000 erfüllte die neuen Abgasvorschriften nicht mehr. Der komplett überarbeitete V2 Motor leistet nun 100 PS bei 8000 U/min und bietet ein maximales Drehmoment von 103 Nm bei 4000 U/min.

weiterlesen…Suzuki V-Strom 1000 ABS – die neue grosse Reiseenduro von Suzuki für 2014

INTERMOT 2012: Suzuki V-Strom 1000 Concept – Back to the Roots

Suzuki ist anscheinend aus dem Tiefschlaf erwacht und zeigt auf der INTERMOT eine fast serienreife Studie einer neuen V-Strom 1000, die etwa ab Herbst 2013 lieferbar sein soll. Also bereits ein 2014er Modell. Die alte DL 1000 V-Strom wurde von 2002 bis 2007 gebaut und nachher unverständlicherweise einfach aus dem Sortiment gekippt. Die Anpassung an neue Abgasvorschriften war wohl zu teuer. Suzuki hatte somit keine grosse Reiseenduro mehr im Sortiment. Die auf der INTERMOT gezeigte Studie hat jedoch optisch gar nichts mehr mit dem Vorgängermodell gemeinsam.

weiterlesen…INTERMOT 2012: Suzuki V-Strom 1000 Concept – Back to the Roots

Suzuki Virus 1000 – die Schweizer Spezialität

Suzuki bietet ab Werk bekanntlich kein sportliches Nakedbike in der 1000er Klasse an. Die Bandit 1250 ist ja eher ein nackter Tourer und optisch ziemlich brav gestylt. Seit 2011 gibt es immerhin die GSR 750. Aber diese leistet halt nur 106 PS (Frankreich konform). Aus dieser Not heraus hat der Schweizer Suzuki Importeur Frankonia die GSXR 1000, in Zusammenarbeit mit der Garage Moto Virus aus La Verrerie, zu einem Nakedbike umbauen lassen. Die neuen GFK Seitenteile werden übrigens in der Schweiz designt und hergestellt. Zurzeit ist die Virus mit ihren 185 PS, bei nur 205 kg vollgetankt, das stärkste Nakedbike das es ab Stange zu kaufen gibt. Bzw. ich weiss nun nicht genau, ob die 185 Pferdchen auch nach der Typenprüfung noch vollzählig da sind oder ob das eine oder andere auf der Strecke geblieben ist. Es gab ja, wie man so hörte, massive Probleme mit der Typenprüfung. Deshalb konnte die Virus nicht 2011 ausgeliefert werden.

weiterlesen…Suzuki Virus 1000 – die Schweizer Spezialität

Suzuki GSX-R 1000 für 2012 dezent überarbeitet

Während die Konkurrenz fleissig elektronische Fahrhilfen in ihre Supersportler einbaut, beschränkt sich Suzuki auf die Überarbeitung konventioneller Eigenschaften. Die neue GSX-R 1000 wurde konsequent für den Einsatz auf der Rennstrecke optimiert. Leistungsabgabe, Ansprechsverhalten, Agilität und Gewicht wurden verbessert. Neu wird eine 4 in 2 in 1 Auspuffanlage mit Titanendschalldämpfer verbaut, die deutlich leichter ist als die alte mit 2 Endschalldämpfern. Ob das reicht um gegen die Konkurrenten, die mit elektronischen Fahrhilfen aufwarten können, zu bestehen wird sich zeigen. Foto: Suzuki

weiterlesen…Suzuki GSX-R 1000 für 2012 dezent überarbeitet