HOREX liefert die ersten VR6 Roadster aus

Lange wars ruhig um Horex. Die rührigen Mannen rund um Clemens Neese standen in den letzten Monaten etwas in der Kritik, weil der Ausliefertermin immer wieder verschoben wurden. Nun ist es soweit. Die drei Dutzend Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen nun endlich ihre Demomotorräder erhalten. Die Produktion in Augsburg läuft dazu auf Hochtouren. Jeder Monteur baut jeweils ein Motorrad von A-Z auf. Jedes Motorrad wird auf den eigenen Prüfständen gründlich getestet vor der Auslieferung.
> Diskussion bei Töff-Talk

weiterlesen…

Farbvarianten der HOREX VR6 Roadster

Horex hat nun die verfügbaren Farbvarianten der VR6 Roadster vorgestellt. Ab Stange gibts die VR6 in schwarz oder silber lackiert Die Farbe der Sitzbank kann in braun oder schwarz gewählt werden. Ich muss zugeben dass ich mit der braunen Sitzbank noch nie was anfangen konnte. Und das ist immer noch so. Schwarz mit schwarzer Sitzbank wäre mein Favorit (mattschwarz wäre mir noch lieber…). Gegen Aufpreis ist übrigens auch eine individuelle Lackierung möglich. Man kann Horex übrigens hier auf Facebook seine Meinung zu den Farben kundtun.
> Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…

Horex VR6 Roadster – Serienversion vorgestellt

Horex hat auf der Messe „MOTORRÄDER Dortmund“ das erste Mal die endgültige Version der VR6 Roadster dem Publikum vorgestellt. Bis jetzt sah man ja eigentlich nur immer Prototypen oder Designstudien. Das Publikum kann nun endlich auch probesitzen. Die Serienfertigung soll im April beginnen. Für die Saison 2012 zwar reichlich spät aber gut Ding will eben Weile haben. Ist sicher besser wenn man sich mit den Tests mehr Zeit lässt, als dass man später Kinderkrankheiten ausbügeln muss. Die Auspuffanlage sieht nun doch besser aus als auf den letzten Prototypen. Das ist ja beruhigend. > Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…

Horex VR6 Roadster kommt mit Feststoffschmierung

Horex hat ja bekanntlich den Endantrieb vom ursprünglich geplanten Zahnriemen auf eine ganz profane Kette umgestellt. Im heutigen Newsletter gab Horex nun (für mich etwas überraschend) bekannt, dass zur Schmierung der Kette eine Feststoffschmierung der Firma Schunk verwendet wird. Die Kette wird also nicht durch Öl oder Fett sondern durch einen Schmierblock auf Graphitbasis geschmiert. Wie gut das funktioniert muss sich erst noch zeigen. Langstreckenerfahrungen fehlen da nämlich. Eine solche Feststoffschmierung hatte ich damals für meine F 800 R gekauft, diese aber dann doch nicht eingebaut. Und nun fahre ich bekanntlich ein Motorrad mit Kardan.

weiterlesen…