Prototyp der MotoGP Replika Honda RC213V-S

Honda hat auf der EICMA 2014 auch noch eine MotoGP Replika als Prototyp präsentiert. Auch zur RC213V-S rückt Honda keine technischen Daten heraus. Es wird aber betont, dass es sich um eine strassentaugliche Version der MotoGP Maschine RC213V handelt. Wann es die RC213V-S zu kaufen gibt steht in den Sternen.
> Diskussion bei Töff-Talk.ch 

weiterlesen…

Honda True Adventure Prototyp – die neue Africa Twin kommt endlich

Weshalb Honda die Africa Twin damals sang und klanglos sterben liess, hat vermutlich niemand so wirklich verstanden. Andere Hersteller sprangen in die Bresche und heute darf wohl z.b. eine BMW F 800 GS als legitimer Nachfolger der Africa Twin gelten auch wenn das die Honda Fans verständlicherweise nicht gerne hören. Aber nun hat Honda endlich ein Einsehen. Die Gerüchte gabs schon lange. Nun scheint der Africa Twin Nachfolger aber wirklich kurz vor der Vorstellung zu stehen. Honda hat an der EICMA 2014 einen sehr vielversprechenden Prototyp namens „True Adventure“ vorgestellt. Infos über technische Daten waren allerdings nicht zu bekommen. Honda hüllt sich da auch in den Presseinfos in Schweigen. Der Motor dürfte allerdings auf dem Motor der NC700 Reihe basieren, also ein Zweizylinder Reihenmotor und kein V2. Wann der Africa Twin Nachfolger bei den Händlern stehen wird, ist ebenfalls noch offen. Im Frühling 2015 wohl eher nicht. Die Geländetauglichkeit dürfte übrigens besser sein als bei den Konkurrenten. Honda betont die Verwandtschaft mit der aktuellen HRC CRF450 Rally. Da würde eine weichgespülte Strassenreiseenduro nicht sehr gut passen. > Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…

Stark abgespeckte Gold Wing – die neue F6C 2014

Nach der letztjährigen Gold Wing F6B im Baggerstyle, bringt Honda nun auch noch eine Gold Wing komplett ohne Verschalung. Es ist quasi der Nachfolger der alten Valkyrie die von 1997 bis 2004 gebaut wurde. Das Prinzip der abgespeckten Gold Wing blieb gleich. Das Design hat aber gar nichts mehr mit der alten F6C „Valkyrie“ zu tun. Das neue Design ist für nicht Cruiserfans sicher etwas gewöhnungsbedürftig aber auf jeden Fall auch sehr eigenständig. Die F6C wiegt 70 kg weniger als die normale GL1800 und soll die Lücke zwischen der neuen CTX1300 und der F6B/GL1800 füllen. Der legendäre Sechszylinder Boxermotor leistet in der F6C 116 PS bei nur 5500 U/min und bringt 167 Nm bei 4000 U/min. So reicht auch ein Fünfganggetriebe bei dem der fünfte Gang dem Verbrauch zuliebe als Overdrive ausgelegt ist. Einen Rückwärtsgang gibts übrigens wie auch in der F6B nicht. Das Gewicht beträgt vollgetankt 341 kg.
> Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…

Überarbeitet für 2014: Honda CB1100 und CB1100EX

Die Honda CB1100 wurde erst 2013 in Europa eingeführt nachdem sie schon seit 2010 in Asien und Australien erhältlich war. Für 2014 wurde sie nun gründlich überarbeitet und vor allem den Wünschen der Kunden angepasst. Zusätzlich gibts 2014 die CB1100EX die mit wunderschönen Hochschulter Speichenfelgen kommt. Beide CB 1100 Modelle erhalten ein Sechsgang-Getriebe, einen grösseren Tank, ABS, einen höher positionierten Scheinwerfer und eine neue 4 in 2 Auspuffanlage. Sitzbank, Seitendeckel, Beifahrer Haltegriff, Blinker und Cockpit wurden modifiziert. Der wunderschöne luftgekühlte Reihenvierzylindermotor leistet 90 PS bei 7500 U/min und liefert ein max. Drehmoment von 91 Nm bei 5000 U/min. Schön dass nun auch ABS zur Serienausstattung gehört. Leider ist das ja bei Retromotorrädern nicht selbstverständlich.

weiterlesen…

Der Quasinachfolger der Hornet – Honda CB650F

Die Honda CB600FA Hornet ist seit Jahren ein sehr beliebtes Modell im Honda Programm. Honda hat im Gegensatz zur japanischen Konkurrenz immer darauf verzichtet den Hubraum bei ihrem Mittelklasse Nakedbike aufzustocken. Suzuki, Yamaha und Kawasaki setzen bei vergleichbaren Motorrädern inzwischen alle auf 750-800ccm Hubraum. Honda blieb bei 600 ccm. Nun kommt die neue CB650F mit nur leicht auf 649ccm erweitertem Hubraum. Die Motorleistung sank sogar von 102 auf 87 PS. Honda hat den Motor jedoch Drehmoment optimiert. Er liefert  nun 63 Nm bei 8000 U/min. Die Maschine wurde von einem sehr jungen Team von Ingenieuren entwickelt, da sie in erster Linie junge Motorradfahrer ansprechen soll. Wert gelegt wurde auf eine aufgeräumte Motoroptik ohne sichtbare Kühlschläuche und geringen Benzinverbrauch.

weiterlesen…

Honda MSX125 ein neues Fun-Bike mit Ballonreifen

Wer kennt sie noch die Honda Modelle Dax und Monkey mit ihrer, wegen der 8 Zoll Ballonreifen, etwas seltsam wirkenden Optik. Diese originellen Motorräder sah man in den Sechziger und Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts auch in der Schweiz öfter auf der Strasse. Nun hat Honda auf der European Motor Show in Brüssel die neue MSX125 präsentiert, die an die Erfolge ihrer legendären Vorgänger anknüpfen soll. Das Kürzel MSX steht übrigens für „Mini Street X-treme“. Die MSX125 ist mit 12 Zoll Ballonreifen ausgerüstet. Angetrieben wird sie von einem sehr sparsamen 125ccm OHC Viertakt Einzylindermotor, der 10 PS bei 7000 U/min liefert. Das Motorrädchen ist nur 101,7 kg schwer. Die MSX kann in der Schweiz mit dem Führerschein A1 gefahren werden und ist somit auch für Wohnmobil Besitzer interessant, die mit einem kleinen Fahrzeug am Urlaubsort mobil bleiben wollen. Das neue Honda Kultbike ist in der Schweiz ab Mai 2013 lieferbar. Schweizer Premiere feiert es bereits Ende Februar an der SWISS-MOTO in Zürich. Der Preis ist noch nicht bekannt. > Diskussion bei  Töff-Talk

weiterlesen…

EICMA 2012: Honda CBR600RR stark überarbeitet

Die beliebte CBR600RR wurde für 2013 zwar nicht komplett neu entwickelt aber gründlich überarbeitet. Für die Verbesserung der Fahreigenschaften sollen eine neue Big Piston Gabel von Showa, ein überarbeitetes Federbein und neue filigrane Felgen ihren Teil beitragen. Die Motorsteuerung wurde überarbeitet so dass die Gasannahme und das „Motorfeeling“ verbessert werden konnten. Die Optik wurde modifiziert und an die MotoGP-Werks-Rennmaschinen angelehnt. Und natürlich gehört das Combined ABS zur Serienausstattung. Honda ist der Pionier bei ABS Systemen bei Supersportmaschinen (nicht BMW!). Das Bremssystem besitzt auch eine Funktion welche Überschläge verhindert. Übrigens soll auch im Regelbereich kein pulsieren des Handhebels spürbar sein. > Diskussion bei  Töff-Talk

weiterlesen…

EICMA 2012: Honda stellt die neue CB500 Modellreihe vor

Die Modellbezeichnung CB500 hat bei Honda eine sehr lange Tradition. Mit den früheren Modellen gleichen Namens haben die drei neuen Modelle jedoch absolut nichts mehr zu tun. Die drei neuen CB(R)500 kommen alle mit dem neuentwickelten 48 PS DOHC Paralleltwin. Honda verspricht für alle drei Modelle einen sehr geringen Benzinverbrauch von nur 3,7 l auf 100 km. Wie man unschwer erkennen kann, ist die maximale Leistung auf das ab nächstem Jahr in der EU gültige neue Leistungslimit der Ausweiskategorie „A beschränkt“ ausgelegt. Für die Schweiz werden weiterhin 34 PS (25 kW) Versionen gebaut bis zur Übernahme der EU Gesetzgebung (voraussichtlich 2015).

weiterlesen…

EICMA 2012: Honda Gold Wing F6B – die Gold Wing im Bagger-Style

Honda bringt ihren legendären Luxustourer, die Gold Wing mit dem 1800 ccm Sechszylinder Boxermotor, für 2013 im trendigen Bagger-Style. Also mit gekürzter Frontscheibe und ohne Topcase. Gestrippte Reiseschiffe in diesem Stil gibt es ab Werk bereits von Harley Davidson,  Kawasaki und Victory. Honda hat nicht nur die Windschutzscheibe gekürzt und das Topcase entfernt. Die Sitzbank wurde flacher und breiter. Motor, Rahmen, Felgen und Anbauteile wurden geschwärzt. Die F6B ist 28 kg leichter als die GL1800. Weggelassen wurden auch das GPS Navigationssystem, Airbag, Rückwärtsgang, Topcase, Tempomat, beleuchtete Schaltereinheiten, Selbstrückstellende Blinker, Sitzheizung…  mal was anderes. Eine Aufzählung der Features die das Motorrad NICHT besitzt…

weiterlesen…

INTERMOT 2012: Honda enthüllt den neuen Werksrenner CRF450 Rally für die Dakar Rallye 2013

Honda hat auf der INTERMOT auch das neue Wettbewerbsmotorrad für die Dakar Rallye 2013 vorgestellt. Die CRF450 Rally basiert auf der käuflichen CRF450X Enduro. Der Motor wurde jedoch speziell auf Kraftstoffeffizienz und Haltbarkeit getrimmt. Das erste Mal zum Einsatz kommt die Maschine an der Marokko Rallye ab 14. Oktober. Fahren werden die CRF 450 ein fünfköpfiges Werksteam das aus folgenden Fahrern besteht: Johnny Campbell (USA), Helder Rodrigues (Portugal), Felipe Zanol (Brasilien), Sam Sunderland (Grossbritannien) und Javier Pizzolito (Argentinien). Ziel ist natürlich ein Sieg. Honda Siege haben Tradition bei Rallyes. Cyril Neveu hat für Honda bereits 1982 den ersten Sieg bei der damaligen Rallye Paris-Dakar geholt. Von 1986 bis 1989 hat Honda dann viermal in Folge gewonnen. Ein Palmarès von fünf Siegen in neun Jahren kann sich sehen lassen. Aus dieser Zeit stammt ja auch die heute noch legendäre Africa Twin. Verständlich dass Honda an die glorreichen Zeiten anknüpfen möchte.
> Diskussion bei Töff-Talk.ch

weiterlesen…

INTERMOT 2012: Honda bringt das wunderschöne Retromotorrad CB1100 2013 auch nach Europa

Eine wirkliche Neuheit ist die Honda CB 1100 eigentlich nicht. Es gibt sie schon seit 2010 in Asien und Australien. Nach Europa wollte Honda bis jetzt nicht liefern. Warum auch immer. Vielleicht waren die 88 PS aus dem luftgekühlten klassischen DOHC Vierzylinder Reihenmotor nicht genug. Honda Europa scheint aber gemerkt zu haben, dass es hier doch einen Markt für dieses Motorrad geben könnte.  Es gibt auch ganz neuzeitliches Zubehör für die CB1100. So z.B. Heizgriffe oder ein Topcase (brr also wer damit diese schöne Motorrad verschandelt ist selber schuld).  Combined ABS ist nach Honda Standard ebenfalls dabei.

weiterlesen…

Honda bringt die Enduro CRF250L im Sommer 2012 nach Europa

Die CRF250L ist eine leichte 250er Enduro mit flüssigkeitsgekühltem Einzylinder 4-Takt Motor in einem Stahlrohrrahmen. Das Fahrwerk ist mit Upside-Down Gabel und der altbewährten ProLink Hinterradaufhängung (gibts schon seit den ersten XL 600 Modellen in den Achtzigern) ausgerüstet. Die CRF setzt die lange Tradition der XL Familie aus den 70er und 80er Jahren fort. Gedacht ist die CRF als robustes und pflegeleichtes Alltagsmotorrad mit Offroad Qualitäten. Honda betont das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis bei niedrigen Betriebskosten. Weitere Information kommen jedoch erst im April. Dass Honda gute Motorräder zu günstigen Preisen bauen kann, haben sie gerade mit der neuen NC Familie (Integra, NC 700 X und S) gezeigt. Da soll noch jemand sagen aus Japan kämen keine Neuigkeiten mehr. > Diskussion bei Töff-Talk.ch 

weiterlesen…

Das grosse Finale der Streetbike Freestyle Show an der SWISS MOTO 2012

Einen habe ich noch… das grosse Finale der Freestyle Show will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die drei Stuntprofis Chris Pfeiffer aus Deutschland, Mattie Griffin aus Irland und Humberto Ribeiro … weiterlesen…

EICMA 2011: Honda NC 700 S – die neue Nackte in der Mittelklasse

Die NC 700 S ist die dritte im Bunde mit dem neuen 670 ccm Paralleltwin. Diesmal verpackt Honda den neuentwickelten sparsamen Motor in ein hübsches Nakedbike, das mit einem eher rollertypischen Feature aufwarten kann. Nämlich einem Helmfach in der Tankattrappe. Auch die NC 700 S ist wie die beiden Schwestermodelle NC 700 X und Integra wahlweise mit einem Doppelkupplungsgetriebe (DCT) lieferbar. Am ehesten vergleichbar ist die NC 700 S mit der Aprilia Mana, die ebenfalls mit einem Automatikgetriebe ausgestattet ist und ein Helmfach besitzt. Allerdings ist die Mana mit einer Variomatik ausgestattet die sonst eher im Rollerbereich verbreitet ist und sicherlich nicht jedermanns Sache ist.

weiterlesen…