EICMA 2011: Review der wichtigsten Neuheiten

Die EICMA 2011 in Mailand ist gestern zu Ende gegangen. Fassen wir doch mal zusammen was die verschiedenen Hersteller so alles vorgestellt haben. Die herausragenden Neuheiten waren meiner Meinung nach etwas knapp. Für mich war die Sensation ganz klar die Ducati 1199 Panigale. Einige Konkurrenten dürften sich deswegen immer noch im Schockzustand befinden ;). Sie kriegt von mir auch den Award für das schönste Motorrad der diesjährigen EICMA. Und das hässlichste? Tja sorry Kawasaki… die Versys 1000 ist ganz bestimmt ein sehr gutes Motorrad. Und sie wird sich auch ganz bestimmt auf langen Strecken bewähren. Aber schön wäre anders! Jedenfalls meiner unbedeutenden Meinung nach.

weiterlesen…

EICMA 2011: MV Agusta F3 675

Schon vor der EICMA hat MV Agusta seinen neuen Supersportler der 600er Klasse präsentiert. Die verschalte Schwester der Brutale 675 wird vom gleichen Dreizylindermotor angetrieben. Nur leistet der Motor in der  Sportlerin 128 PS bei 14’400 U/min und drückt 71 Nm bei 10’600 U/min auf die Kurbelwelle. Also 15 PS mehr als bei der nackten Schwester. Trocken wiegt die F3 173 kg. Das Design ist wie von MV Agusta gewohnt atemberaubend. Ein solches Motorrad könnte man sich auch als Schmuckstück ins Wohnzimmer stellen, um sich jeden Tag an diesem wunderbaren Anblick erfreuen zu können. Kein Wunder wurde die F3 auf den zweiten Platz der schönsten Motorräder der diesjährigen EICMA gewählt. Geschlagen nur von der noch atemberaubenderen Ducati Panigale.

weiterlesen…

EICMA 2011: Weitere Neuheiten von KTM für 2012

Neben den bereits einzeln vorgestellten komplett neuen Modellen 690 Duke, Freeride 350 und Freeride E hat KTM seinen anderen Modellen noch etwas Modellpflege gegönnt. Die 200 Duke ist ebenfalls komplett neu.

weiterlesen…

EICMA 2011: Moto Guzzi bringt überarbeitete V7 für 2012

Retromotorräder sind beliebt. Triumph, Kawasaki und eben auch Moto  Guzzi haben sehr schöne Motorräder dieser Sparte im Angebot. Die Moto Guzzi V7 Reihe gibt es seit 2008. Sie soll an die V7 aus dem Jahr 1967 erinnern. Für 2012 hat Moto Guzzi die drei V7 Modelle V7, V7 Spezial und V7 Racer komplett überarbeitet. Der luftgekühlte, nach Guzzi Tradition längs einbaute, V2 Motor leistet nun neu 51 PS bei 6200 U/min. Das sind drei mehr als beim alten Modell. Das Trockengewicht liegt bei allen drei Modellen bei 179 kg und der Tank fasst 22 Liter. Guzzi meint dass 70% aller Teile erneuert wurden.

weiterlesen…

EICMA 2011: BMW zeigt die beiden Grossroller C 650 GT und C 600 Sport

Der bisher einzige Versuch von BMW in neuerer Zeit im Rollersegment Fuss zu fassen, ist mit dem C1 bekanntlich kläglich gescheitert. Dieser war mit seinem Überrollbügel vermutlich seiner Zeit zu weit voraus, zu teuer und auch zu lahm (125-200 ccm). Mit den beiden brandneuen Maxiscootern C 600 Sport und C 650 GT wagt BMW nun einen neuen Versuch. Dieser könnte durchaus von Erfolg gekrönt sein. Beide Versionen glänzen durch aktuellste Technik inkl. ABS, leistungsfähigem und sparsamem Motor und einem gefälligen mehrheitsfähigen Design, das auf wagemutige Experimente verzichtet.

weiterlesen…

EICMA 2011: KTM Freeride E – Enduro mit Elektroantrieb

Neben der Freeride 350 mit Einzylinder Viertaktmotor stellte KTM auch die Elektroversion Freeride E vor. Der Permanentmagnet Synchronmotor in der Freeride E bietet eine Nennleistung von 7,5 kW (10,2 PS) und ein Drehmoment von 42 Nm. Die Spitzenleistung liegt bei 22 kW (30 PS). Der Strom kommt aus einem Lithium-Ionen Akku der in 1,5 Stunden aufgeladen werden kann. KTM gibt das Gewicht „ohne Kraftstoff“ (guter Joke…) mit 95 kg an. Ich gehe also davon aus, dass das Gewicht des Akkus noch dazukommt.

weiterlesen…

EICMA 2011: KTM Freeride 350 – Mountainbike mit Motor

KTM hat mit der Freeride 350 ein wirklich ultraleichtes Motorrad auf die Räder gestellt. Sage und schreibe nur 99,5 kg wiegt sie! Dazu kommen 5,5 l Kraftstoff. Ihr werdet es schon gemerkt haben. Für die grosse Tour ist die Freeride 350 definitiv nicht gemacht. Auf den Werbebildern und im Video ist sie auf Singletrails in den Bergen und auf DH Pisten zu sehen. Das Problem dabei: Dort herrscht im allgemeinen ein striktes Fahrverbot für Motorfahrzeuge. Einsatzgebiet sind dann in der Schweiz höchstens noch die wenigen Schotterstrassen ohne Fahrverbot oder abgesperrte Pisten und Kiesgruben. Oder dann nimmt man eben den Weg in die Schotterreviere des benachbarten Auslandes unter die Räder. Am besten jedoch im Transporter.

weiterlesen…

EICMA 2011: Honda NC 700 S – die neue Nackte in der Mittelklasse

Die NC 700 S ist die dritte im Bunde mit dem neuen 670 ccm Paralleltwin. Diesmal verpackt Honda den neuentwickelten sparsamen Motor in ein hübsches Nakedbike, das mit einem eher rollertypischen Feature aufwarten kann. Nämlich einem Helmfach in der Tankattrappe. Auch die NC 700 S ist wie die beiden Schwestermodelle NC 700 X und Integra wahlweise mit einem Doppelkupplungsgetriebe (DCT) lieferbar. Am ehesten vergleichbar ist die NC 700 S mit der Aprilia Mana, die ebenfalls mit einem Automatikgetriebe ausgestattet ist und ein Helmfach besitzt. Allerdings ist die Mana mit einer Variomatik ausgestattet die sonst eher im Rollerbereich verbreitet ist und sicherlich nicht jedermanns Sache ist.

weiterlesen…

EICMA 2011: Honda NC 700 X – der kleine Bruder des Crossrunners

Vor einem Jahr sorgte der (oder die) Honda Crossrunner mit seiner etwas eigenwilligen Optik für leichte Verwunderung. Nun kommt sozusagen der kleine Bruder NC 700 X mit dem neuentwickelten 670 ccm Zweizylinder Reihenmotor, der auch im Integra Roller und in der NC 700 S eingesetzt wird. Auf der NC 700 X sitzt man in einer bequemen aufrechten Sitzposition. Durch den geringen Verbrauch von nur etwa 3,7 l/100 km ist eine Reichweite um 400 km möglich. Der Motor leistet 52 PS bei 6250 U/min und liefert ein Drehmoment von 62 Nm bei 4750 U/min.

weiterlesen…

EICMA 2011: Drei neue Sondermodelle von BMW

BMW bringt öfter mal (limitierte) Sondermodelle, die sich in Farbgebung oder/und Ausstattung von den normalen Versionen unterscheiden. Auch 2012 wird diese Tradition fortgeführt und so kommen die Sondermodelle R 1200 GS Rallye ABS, K 1300 S mit HP Paket und ein Sondermodell der K 1300 R auf den Markt.

weiterlesen…

EICMA 2011: BMW stellt die optisch aufgefrischte F 800 R vor

Da lag ich hier wohl gründlich daneben mit meiner Spekulation, dass BMW den Motor der Husqvarna NUDA 900 R auch in der F 800 R einsetzen könnte. Aber immerhin gibts eine optische Auffrischung für die F 800 R. Das sogenannte „Windschild Sport“ das bis jetzt aufpreispflichtig war, wird nun serienmässig dazugeliefert. Und anstelle der ebenfalls aufpreispflichtigen Kühlerblenden gibts neue kombinierte Seitenteile, welche auch als Kühlerblenden fungieren. Sie sind in der jeweiligen Fahrzeugfarbe lackiert. Auch der Frontkotflügel wird neu statt mattschwarz in der Fahrzeugfarbe lackiert. Die Feder des Stossdämpfers ist neu in rot statt orange lackiert.

weiterlesen…

EICMA 2011: Versys 1000 der neue Allrounder von Kawasaki

Kawasaki hatte bis jetzt kein Universalmotorrad in der Einliterklasse am Start. Die selige Reiseenduro KLV 1000 war bekanntlich nichts anderes als eine Suzuki V-Strom mit Kawasaki Schriftzug. Das Mittelklasse Modell Versys 650 ist jedoch beliebt und verkauft sich gut. Trotz oder vielleicht gerade wegen des eher polarisierenden äh… eigenständigen Designs. Was lag also näher als die kleine 650 er einfach zu vergrössern? So einfach ging das allerdings nicht, da Kawasaki schlicht keinen passenden Zweizylindermotor im Portfolio hat. Was macht der geplagte Entwicklungsingenieur also in der Not?

weiterlesen…

EICMA 2011: KTM 690 Duke für 2012 praktisch komplett neu entwickelt – jetzt mit ABS

KTM gab sich nicht mit einer einfachen Modellpflege zufrieden, sondern hat die 690 Duke praktisch komplett neu entwickelt. 90% der Teile sind neu. Das kommt der Alltagstauglichkeit aber auch dem Preis zugute. Duke fahren war nie günstiger. Die Duke bleibt jedoch trotzdem was sie schon immer war: Eine puristische sportliche Einzylinder-Fahrmaschine ohne viel Schnickschnack. Die 2012er Duke wird mit einem nur ein Kilogramm wiegenden ABS von Bosch ausgeliefert. Sehr löblich.

weiterlesen…

EICMA 2011: Honda stellt die V4 Reiseenduro Crosstourer vor

Die Crosstourer wurde bekanntlich bereits an der letzten EICMA als Konzeptstudie vorgestellt. Dass Honda sie tatsächlich auf den Markt bringt, war allerdings erst seit einigen Wochen bekannt. Die Optik wurde im Gegensatz zur kleineren Schwester Crossrunner klar Richtung „Enduro“ getrimmt. Dazu tragen auch die Speichenfelgen bei, auf denen, der Speichenanordnung nach zu schliessen, schlauchlose Reifen montiert sind. Hübsch ist sie geworden, wenn auch etwas wuchtig. Ob man die Crosstourer als Reiseenduro oder einfach als bequeme Reisemaschine betrachten will sei mal dahingestellt. Das Gewicht ist auch für eine moderne Reiseenduro sehr hoch. Vollgetankt wiegt die normale Version 275 und die DCT Version 285 kg. Bleibt zu hoffen dass die Gewichtsverteilung stimmt und man das hohe Gewicht beim Fahren nicht merkt.

weiterlesen…

EICMA 2011: Ducati zeigt das Meisterwerk Panigale 1199

Ducati hat schon 1994 mit der 916 gezeigt wie man ein wunderschönes Supersportmotorrad baut. Die 1199 Panigale führt diese Tradition fort und bringt die Mitbewerber ganz schön in Verlegenheit. Mit solch einem eleganten Design das bei vielen Fans sofort einen „haben wollen“ Reflex auslöst, können sonst höchstens noch Aprilia und MV Agusta aufwarten. Aber sonst?  Die Panigale hat neben dem wunderschönen Design natürlich auch noch innere Werte zu bieten. Die Ausstattung ist absolut erstklassig und bietet alles was heute technisch machbar ist.

weiterlesen…