20 Jahre Yamaha XJR1200/1300: Spezialversion Yard Built „Botafogo-N“ von Numbnut Motorcycles

Die XJR1300 „Botafogo-N“ ist ein weiteres Modell aus der „Yard Built“ Reihe.  Anlass ist der zwanzigste Geburtstag der legendären XJR1300, die 1995 noch als XJR1200 vorgestellt wurde. Ich fuhr die XJR 1200 übrigens selber von 2004 bis 2008. Ein sehr zuverlässiges und schönes Bigbike zum cruisen aber auch sportlich fahren. Inzwischen ist die XJR 1300 die letzte Vertreterin ihrer Art, nachdem Suzuki die GSX1400 und Kawasaki die ZRX1200 nicht mehr bauen. Die klassischen japanischen Bigbikes mit grossen Vierzylinder-Reihenmotoren gibt es sonst nicht mehr.  Mal abgesehen von der Honda CB1100, die aber als Retromotorrad erst vor einigen Jahren neu auf den Markt kam.

Numbnut Motorcycles, die Erbauer der Botafogo-N, sind in Amsterdam nur einen Steinwurf von der Yamaha Europa Zentrale entfernt zu Hause. Die Zusammenarbeit lag also im wahrsten Sinn des Wortes nahe. Vorbild für den Umbau war ein historischer FIAT Rennwagen aus dem Jahr 1917, der mit einem 22 Liter Flugzeugmotor ausgerüstet war (siehe Video unten). Für die optische Verbindung der XJR 1300 zum Rennwagen von 1917, war Ulfert Janssen von Gannett Design zuständig. Ihr erinnert euch sicher an seine Scrambled Scramblers, die ich kürzlich vorgestellt hatte. Die Idee finde ich sehr originell und das Resultat ist absolut überzeugend. Übrigens waren für den Umbau keine Schneid- und Schweissarbeiten am Originalrahmen nötig.

Borrani M-Ray Drahtspeichenräder und Pirelli Phantom Sport Reifen setzen die erwünschten (italienischen) Retro Akzente. Dazu passen der Aluminium Tankdeckel und die speziell angefertigten Gitterseitendeckel. Ein LED Scheinwerfer ist in der Numbnut „Imola“ Frontverkleidung untergebracht. Die hellgrüne Lackierung, für die Mark van Wijk zuständig war, wurde dem FIAT Botafogo nachempfunden. Natürlich wurde auch das Fahrwerk verbesssert und so wurde die Originalgabel gegen die Upside-Down Gabel der Yamaha R1 ausgetauscht. Hinten wurden zwei Öhlins Federbeine montiert. Die Bremsen werden durch Radial-Bremszangen und schwarze Stahlflex Bremsleitungen von Goodridge verbessert. Unzählige weitere schöne Details runden dieses Custombike ab.

Die gute Nachricht: Viele der Spezialteile von Numbnut Motorcycles sind käuflich. Mehr Infos darüber erhaltet ihr direkt hier: Numbnut Motorcycles

Schade finde ich nur, dass es die Yamaha XJR1300 auch im Jahr 2015 nicht mit ABS zu kaufen gibt. Meiner Meinung nach ein No-Go aber Yamaha ist bekannt für rekordlange Bauzeiten fast ohne Modellpflege. > Diskussion bei Töff-Talk.ch

Bilder: Yamaha Motor Europe


Video: Youtube/Yamaha Motor Europe

Fiat Botafogo:

Video: Youtube/Jay Leno’s Garage

Schreibe einen Kommentar