30 Jahre Yamaha VMAX: Sondermodell VMAX Carbon

Yamaha bringt zum 30 Jahre Jubiläum der VMAX nicht nur unverkäufliche Einzelstücke, wie die hier vorgestellte VMAX „Infrared“, sondern auch ein käufliches Sondermodell. Es nennt sich VMAX Carbon und basiert auf dem aktuellen Modell mit dem 200 PS starken V4 Motor mit 1679 ccm. Wie der Name schon sagt, sind einige Teile der VMAX Carbon aus ultraleichter Kohlefaser gefertigt. So etwa die Tankabdeckung, die Radabdeckungen vorn und hinten, sowie die beiden Seitendeckel. Serienmässig wird auch ein Endschalldämpfer von Akrapovic verbaut. Die Standard VMAX in Mattgrau wird laut Presseinfo von Yamaha Europa deutlich günstiger und soll nur noch 19’495 Euro kosten. Die VMAX Carbon wird 22’495 Euro kosten. Ich gehe davon aus dass man diese Preise in etwa 1 zu 1 in Franken umrechnen kann aber der Schweizer Importeur hat auf seiner Webseite noch keine Preise publiziert. Die VMAX 1700 ABS hat bei ihrem Erscheinen im Jahr 2008 bekanntlich über 30’000 Franken gekostet. Zum Vergleich. Im April 1991 habe ich für eine neue VMAX 1200 16’600 Franken auf den Tisch gelegt. Für die damalige Zeit war das sehr viel Geld für ein Motorrad. Allgemein scheint mir, dass die Motorräder heutzutage deutlich günstiger sind als früher.
Ergänzung vom 17.02.2015: Die Preise für die Schweiz sind nun ebenfalls bekannt. Das Sondermodell VMAX Carbon kostet CHF 24’130.–. Die normale VMAX in mattgrau kostet CHF 20’980.–. > Diskussion bei Töff-Talk.ch

 

Bilder: Yamaha Motor Europe


Video: Youtube/Yamaha Motor Europe

Schreibe einen Kommentar