30 Jahre Yamaha VMAX: Spezialversion Yard Built „Infrared“ VMAX

1985 kam die Yamaha Vmax 1200 auf den Markt. Sie war damals, mit 145 PS in der offenen US Version, das absolut stärkste Motorrad auf dem Markt und von Anfang an eine Legende. In der Schweiz wurde die, auf etwa 100 PS gedrosselte, sogenannte „Euro Vmax“ verkauft. Das war für das im Originalzustand wirklich miese Fahrwerk immer noch genug Leistung. Und wenn ich sage „mieses Fahrwerk“, dann rede ich aus langjähriger eigener Erfahrung. Die VMAX 1200 war Ende der Achtziger mein absolutes Traummotorrad. 1991 konnte ich mir dann aus mühsam zusammengespartem Geld endlich eine leisten. Vermutlich war ich mit meinen damals gut 21 Lenzen einer der jüngsten VMAX Besitzer. Ich fuhr sie dann von 1991 bis 1997 96’000 Kilometer lang mit grosser Begeisterung. Selbstverständlich war mein Exemplar deutlich modifiziert. Unglaublicherweise war sie als Tourenmaschine ganz gut brauchbar und in der Euroversion gar nicht so durstig wie immer behauptet wurde (ca. 6 l/100 km). Und nun feiert also dieses legendäre Muscle Bike bereits sein 30 jähriges Jubiläum.

Yamaha begeht dieses Jubiläum  mit drei VMAX Spezialversionen, gebaut von drei der besten Custom Bike Buildern. Die erste Spezialversion stammt von Jens vom Brauck von JvB-moto. Entstanden ist dabei die Yard Built „INFRARED“. Eine Hommage an die Ur-VMAX von 1985. Sie basiert natürlich auf der aktuellen VMAX mit dem 1700 ccm V4. Verwendet wurden jedoch auch Teile der VMAX 1200 aus den Achtzigern. Z.b. die (umgebauten) Lufthutzenattrappen. Ziel bei diesem Modell war ein Mix aus Dragster und Café Racer. Das ist auch absolut gelungen finde ich. Verwendet wurden unter anderem diverse von JvB-moto massgefertigte Aluminium und Kohlefaserteile. Für den richtigen Sound sorgt eine massgefertigte 4-1 Auspuffanlage von Termignoni.
Lackiert wurde diese Spezialversion in den Farben des Yamaha GP-Teams von 1985. Die Yard Built „INFRARED“ ist wirklich eine gelungene Hommage an die Wurzeln der VMAX.
Links: > jvb-moto.com  > Diskussion bei Töff-Talk.ch

Bilder: Yamaha Motor Europe


Video: Youtube/Yamaha Motor Europe

Schreibe einen Kommentar