SWISS-CUSTOM 2015: Fred Kodlin feiert die Weltpremiere seines neuen Mega-Custombikes

Fred Kodlin aus Borken (DE) gehört zu den bekanntesten Customizern Europas. Er gewann 1990 mit seinem Bike als erster Europäer die Rat’s Hole Show in Sturgis (USA). Danach folgten viele weitere Auszeichnungen und Ehrungen. Seit den frühen achtziger Jahren entstanden in Kodlins Werkstatt immer wieder Meisterstücke, welche für die ganze Branche stilprägend waren. Die Präsentation seines letzten „Mega-Custombikes“ liegt schon mehr als ein Jahr zurück. Sein nächstes Meisterwerk will er nun im Rahmen der SWISS-CUSTOM im Februar 2015 in Zürich vorstellen. Und zwar als Weltpremiere. Fred Kodlin meint: „Die Schweiz ist für uns ein ausserordentlich interessanter Markt. Seit Jahren verkaufen wir stetig mehr Custombikes an Liebhaber aus der Alpenregion. Wir möchten uns mit der Premiere in Zürich, allen voran bei den Schweizern, bedanken und freuen uns jetzt schon auf zahlreiche, interessante Gespräche. Darüber hinaus hat uns die geographisch günstige Lage der Messe überzeugt. Für den deutschen Besucher ist es ebenso nur ein Sprung über die Grenze, wie für Österreicher, Franzosen und Italiener. Diesen internationalen Anspruch, den die SWISS-MOTO und SWISS-CUSTOM erfüllt, bietet in Europa kaum eine andere Veranstaltung mehr“.
Als Vorgeschmack gibts in der Galerie Bilder von Fred mit einigen seiner früheren Meisterstücke. Der junge Mann auf dem letzten Bild ist natürlich nicht Fred sondern sein Sohn Len.

Links: F. Kodlin Motorcycles | Swiss-Custom

Bilder: Kodlin / Swiss-Custom

Schreibe einen Kommentar