2015 BMW R 1200 RS – Sporttourer mit Boxermotor

Viele Boxerfahrer haben sich Windschutz gewünscht aber wollten nicht auf die dicke R 1200 RT umsteigen. So manche R 1200 R wurde deshalb mit hässlichen Windschildern verunstaltet. Nun hat BMW für diese Kunden endlich wieder eine bessere Lösung im Portfolio. Die neue R 1200 RS ist ein Sporttourer, den man durchaus als Nachfolger der als Designunfall bekanntgewordenen R 1200 ST (2005 bis 2007) betrachten kann. Die technischen Daten und auch die Ausstattung entsprechend weitgehend denjenigen, der ebenfalls neu aufgelegten unverkleideten R 1200 R. Im Gegensatz zu dieser erscheint die RS mit einer rahmenfesten, sportlich gestylten Halbschale. Das Design erinnert an die S 1000 RR.

Der Boxermotor ist derselbe der bereits in der R 1200 GS Adventure, GS, RT und der neuen R eingesetzt wird. 125 PS bei 7750 U/min und 125 Nm bei 6500 U/min sollten reichen für zügiges Vorankommen. Wie bei der R gibts serienmässig ABS, ASC und die zwei Fahrmodi Rain und Road. Weitere zwei Fahrmodi inkl. Dynamic Traction Control (DTC) gibts im Paket „Fahrmodi Pro“. Auch die RS kommt mit einer normalen Upside-down Telegabel und nicht mit Telelever. Dynamic ESA, Schaltassisten Pro und Keyless Ride gibts als Sonderausstattung ab Werk. Das Gewicht beträgt übrigens 236 kg im fahrfertigen Zustand. Die R 1200 RS wird in der Schweiz am 1. Mai 2015 lanciert und wird CHF 15’500.– kosten. > Diskussion bei Töff-Talk.ch

 

Bilder: BMW

Video direkt von der Intermot 2014 von 1000ps.at


Video: Youtube/1000ps

 

 

Schreibe einen Kommentar