Tschüss Helmfrisur!

Das grösste Problem der Motorradfahrer will der Hersteller von „Airhead“ gelöst haben. Nämlich das der Helmfrisur!  Als diese Meldung in meinem Postfach landete, hatte ich ehrlich gesagt zuerst den Verdacht, dass mich jemand veräppeln will. Aber das Produkt scheint absolut real zu sein. Na jedenfalls verspricht der Hersteller von „Airhead“ eine verbesserte Belüftung des Helmes. Dank unzähliger Noppen auf dem aus medizinischem Silikon gefertigten Helmeinsatz, soll ein Luftpolster zwischen Haaren und Helmschale entstehen. Das Funktionsprinzip ist simpel und einleuchtend. Die Haare sollen so auch weniger plattgedrückt werden und man schwitzt angeblich weniger.

Entwickelt wurde der „Luftkopf“ vom australischen Designer Bruce Hanlee. Das an einen Seestern erinnernde Ding kann in jeden Helm (auch Ski-, Velo-, Skate-, Reithelme) eingelegt werden und hält dann aufgrund der Materialspannung. Waschen kann man Airhead im Geschirrspüler. Nein das ist kein Witz! Es gibt nur eine Einheitsgrösse aber diese dafür in zehn verschiedenen Designs. Preis: CHF 35.17 (€ 29.95). Infos: intelligent-mobility.eu bzw.  facebook.com/airhead4helmets
> Diskussion bei Töff-Talk

Fotos: airhead/intelligent-mobility.eu

Schreibe einen Kommentar