Die BMW Boxermotoren-Galerie von 1994 bis 2013

1994 brachte BMW den ersten Vierventil-Boxermotor in der R 1100 GS auf den Markt. Er leistete 80 PS bei 6750 U/min und lieferte 97 Nm Drehmoment bei 5250 U/min. Ein Meilenstein in der BMW Boxermotorengeschichte. Wenn man die verschiedenen Generationen der Vierventil-Boxer vergleicht (siehe Fotogalerie unten), sieht man auf den ersten Blick dass die komplett neu konstruierte aktuelle Version deutlich kompakter gebaut ist als alle Vorgänger. Die neue Version hat mit den Vorgängern kaum eine Schraube mehr gemeinsam. Einer der Gründe für die kompakte Bauweise ist sicher auch, dass die Lichtmaschine nicht mehr über dem Motor montiert ist, sondern direkt auf der Kurbelwelle sitzt. Der neue Boxer ist für deutlich höhere Leistungen konstruiert. Schon die erste Version leistet 125 PS bei 7700 U/min und 125 Nm bei 6500 U/min. Man darf davon ausgehen dass auch hier die Entwicklung weitergehen wird. Auf Details des neuen Boxers gehe ich in einem der nächsten Artikel näher ein.

Fotos: BMW Motorrad

1 Gedanke zu “Die BMW Boxermotoren-Galerie von 1994 bis 2013

Schreibe einen Kommentar