INTERMOT 2012: Suzuki V-Strom 1000 Concept – Back to the Roots

Suzuki ist anscheinend aus dem Tiefschlaf erwacht und zeigt auf der INTERMOT eine fast serienreife Studie einer neuen V-Strom 1000, die etwa ab Herbst 2013 lieferbar sein soll. Also bereits ein 2014er Modell. Die alte DL 1000 V-Strom wurde von 2002 bis 2007 gebaut und nachher unverständlicherweise einfach aus dem Sortiment gekippt. Die Anpassung an neue Abgasvorschriften war wohl zu teuer. Suzuki hatte somit keine grosse Reiseenduro mehr im Sortiment. Die auf der INTERMOT gezeigte Studie hat jedoch optisch gar nichts mehr mit dem Vorgängermodell gemeinsam.

Mit ihrem Schnabel gleicht sie jedoch einigen anderen Reiseenduros auf dem Markt. Wer jetzt aber denkt, dass Suzuki das Design anderer Hersteller kopiert liegt falsch. Denn: Wer hat den Frontschnabel erfunden? Wer jetzt sagt „BMW“ muss nachsitzen. Das ist nämlich falsch. Der Schnabelerfinder heisst Suzuki! Bereits 1988 kam die Suzuki DR Big 750 S auf den Markt. Damals war das die grösste Einzylinder Enduro auf dem Markt mit 727 ccm Hubraum. Das Design polarisierte vor 25 Jahren extrem (sie wurde Ende 1987 vorgestellt). Ein Verkaufshit wurde die DR Big nie, obwohl sie sich sehr angenehm fahren liess. Das weiss ich aus eigener Erfahrung. Erst BMW hat den Schnabel ab 1994 in der R 1100 GS und den Nachfolgemodellen wirklich salonfähig gemacht. Nun nimmt Suzuki also einen zweiten Anlauf. Das könnte mit der  neuen V-Strom durchaus gelingen. Zumal Suzuki ein besonderes Augenmerk auf geringes Gewicht gelegt hat. Was das heisst werden wir wohl erst bei der Modellpräsentation des marktreifen Motorrades erfahren. Viel schwerer als 230 kg vollgetankt dürfte sie also nicht werden (siehe KTM 1190 Adventure). Natürlich werden ABS und Traktionskontrolle an Bord sein. Für den Komfort werden auch Griff- und Sitzheizung bereits in der Serienausstattung enthalten sein.
> Diskussion bei Töff-Talk


Fotos: Suzuki


Video: Youtube/1000ps

Schreibe einen Kommentar