Alkoholtester Pflicht in Frankreich ab 1. Juli 2012

Wer mit seinem Motorfahrzeug nach Frankreich fährt, muss ab 1. Juli 2012 zwei Alkoholtester mitführen. Ausgenommen von dieser Pflicht sind nur Mofafahrer (Cyclomoteur). Gemeint sind Einwegtester die man in Supermärkten, Apotheken und Drogerien für 1,50 bis 2 Euro kaufen kann. Es wird empfohlen Sets mit mehreren Röhrchen mitzuführen. Die Regelung gilt natürlich auch für ausländische Fahrzeuglenker. Grund für diese neue Regelung ist offenbar die hohe Anzahl an tödlichen Verkehrsunfällen in Frankreich im Zusammenhang mit Alkohol. Bei 31% der tödlichen Unfälle war Alkohol im Spiel. In Deutschland waren es nur 9,4%. In der Schweiz sind es übrigens 16%! Wer ohne Tester erwischt wird zahlt 11 Euro. Aber nur wenn er weniger als 0,5 Promille Alkohol im Blut hat. Wer mit 0,5  bis 0,8 Promille Alkohol erwischt wird und kein Testgerät mitführt, riskiert eine Gefängnisstrafe bis zu zwei Jahren und zusätzlich eine Busse von 4500 Euro.

Ob das die Franzosen zum umdenken bringen wird, zeigt sich dann. Fast vom Stuhl gefallen bin ich bei der Lektüre dieses uralten Spiegel Artikels von 1969. Ich hoffe ja mal dass sich heute die Verhältnisse in Frankreich leicht geändert haben und die Kinder keinen Calvados mehr als Schlummertrunk erhalten… Alkohol hat in der französischen Gesellschaft aber klar einen anderen Stellenwert als in vielen anderen Ländern. Unter diesen Umständen habe ich langsam aber sicher Verständnis für diese Massnahme. Zum Thema gibt es auch einen interessanten Artikel in Wikipedia. Mich kratzt das eigentlich nicht, da ich auf dem Motorrad grundsätzlich mit 0,0 Promille unterwegs bin und so in Frankreich max. 11 Euro Busse zu zahlen habe. Gebüsst wird übrigens erst nach einer Übergangsfrist ab November 2012. Allerdings wurde ich in den letzten 25 Jahren in Frankreich noch kein einziges Mal von der Polizei kontrolliert. Diskussion auf Töff-Talk.ch.

Quellen: Tagesanzeiger, wz-newsline, ltur.com

3 Gedanken zu “Alkoholtester Pflicht in Frankreich ab 1. Juli 2012

  1. .. und ab 0.8 Promille muss die Frau mit einer roten Fahne vor dem Motorrad herlaufen – so was ähnliches gibts ja auch bei den Amis.
    Interessant wäre noch, was passiert, wenn einer MIT Test und Alkohol erwischt wird. Der müsste ja dann für mehrere Jahre Knast und min. 10’000.- Euro Busse belegt werden.

    • Wer trinkt, fährt nicht. Sollte eigentlich klar sein. Und ja wenn man mit über 0,8 Promille erwischt wird hat man definitiv ein grösseres Problem in Frankreich. Die Alkoholtester Röhrchen sind trotzdem Mumpitz. Ich werde mir ganz bestimmt keine kaufen. 11 Euro tuns auch wenn man erwischt wird. Nüchtern natürlich.

Schreibe einen Kommentar