ABS-Pflicht für Motorräder in der EU kommt vermutlich

(Update 23.12.2011) Der EU Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz hat eine Vorlage verabschiedet, dass neue Motorräder über 50 ccm ab 2016 nur noch mit ABS verkauft werden dürfen. Das europäische Parlament muss über diese Vorlage jedoch noch abstimmen! Die Abstimmung findet voraussichtlich am 14.3.2012 statt. Sollte diese Vorlage angenommen werden, kann man davon ausgehen, dass dann auch in der Schweiz keine Motorräder mehr ohne ABS verkauft werden. Nun werden auch die letzten ABS Muffel unter den Herstellern gezwungen, sämtliche Modelle mit ABS auszurüsten. Manche Hersteller wie MV Agusta bieten aktuell noch kein einziges Modell mit ABS an. Bei Harley Davidson sind bis jetzt nur teurere Modelle mit ABS ausgerüstet und bei Yamaha klaffen da auch noch grosse Lücken insbesondere bei Supersportlern und Cruisern. ABS Pionier BMW hat gut lachen. Dort sind bereits heute alle Modelle mit ABS erhältlich. Allerdings ausserhalb der Schweiz nicht serienmässig. ABS ist selbstverständlich kein Wunderheilmittel aber es kann in manchen Situationen Stürze verhindern. Foto: Töffblog.ch

2 Gedanken zu “ABS-Pflicht für Motorräder in der EU kommt vermutlich

  1. ABS ist eine feine Sache. Bin froh, dass meine Orangschige so ausgerüstet ist. Aber ob es dazu eine allgemeine gesetzliche Regel braucht, dass bezweifle ich jetzt mal.

    • Ja das Gesetz empfinde ich auch nicht als unbedingt nötig. Mich betriffts eh nur wenig da ich so oder so kein Motorrad ohne ABS mehr kaufen werde. Gesetz hin oder her.

Schreibe einen Kommentar