EICMA 2011: Triumph stellt die Speed Triple R vor

Das Gerücht gabs schon einige Wochen, nun hat Triumph bestätigt dass auf der EICMA eine Edelvariante der Speed Triple mit dem Zusatz „R“  vorgestellt wird. Diese R Varianten gibts ja bereits von der Street Triple und der Daytona 675. Die Speed Triple R wurde mit Öhlins Gabel und Stossdämpfer, leichten Schmiederädern von PVM (sparen 1,7 kg Gewicht) und radial montierten Monobloc-Vierkolben-Festsattelzangen von Brembo veredelt. Lieferbar ist sie in Phantom Black und Crystal White. Im Unterschied zur normalen Version gibts einen roten Heckrahmen und diverse Kohlefaserteile. Das ABS ist neuerdings abschaltbar.

Fotos: Triumph

5 Gedanken zu “EICMA 2011: Triumph stellt die Speed Triple R vor

  1. Schade, wenn die schon mit Farbe und Kohlefaserteilen spielen, hätten die sich auch noch gerade bei der äusserst gewöhnungsbedürftigen Form der Scheinwerfer wieder auf das Bessere rückbesinnen können…

    • Ja die Form der Scheinwerfer polarisiert wirklich. Ich hätte am liebsten einen einzelnen runden Scheinwerfer oder allenfalls die Variante von LSL mit dem MT03 Scheinwerfer. Weder die alten Suppenschüsseln noch die neuen Tupperware Scheinwerfer gefallen mir wirklich. Aber ich fahre ja auch BMW…

      • Na wenigstens hast du ja einen einzelnen, runden Scheinwerfer. Wenn die Form des Scheinwerfers am eigenen Töff das Kriterium ist, dann muss ich mich glaub schleunigst aus der Diskussion raushalten 😉

        • Ja das war allerdings nicht unbedingt das Kaufkriterium. Ja deine hat die bekannten Karl Dall Scheinwerfer ;). Ich finde den lustig… weiss gar nicht was du hast.

Schreibe einen Kommentar