EICMA 2011: Triumph stellt die Grossenduro Tiger Explorer 1200 vor

Triumph hat nun bestätigt dass auf der EICMA (8. – 13.11.2011) in Mailand die neue Reiseenduro Tiger Explorer 1200 vorgestellt wird. Die Tiger Explorer bietet einen 3-Zylinder Reihenmotor mit 1200 ccm. Leistungsdaten gab Triumph noch keine bekannt. Das Hinterrad wird wie bei der direkten Konkurrenz aus  Deutschland und Japan durch einen wartungsarmen Kardanantrieb angetrieben. Die Tiger Explorer bringt als Triumph Premiere eine elektronische (Ride-by-Wire) Drosselklappensteuerung mit. Auch eine Cruise Control (Tempomat), ein abschaltbares ABS und eine Traktionskontrolle sind mit an Bord. Die Bauweise mit Stahlrahmen, Einarmschwinge, 19 Zoll Gussfelge vorne und 17 Zoll hinten entspricht dem Klassenstandard. Auf Motorleistung und Gewicht darf man sicher gespannt sein. Ich schätze dass Triumph die bayrische (BMW R 1200 GS) aber auch die japanische Konkurrenz (Yamaha Superténére 1200) mit ihren je 110 PS klar übertrumpfen wird.

Dass die Tiger Explorer 1200 in erster Linie auf den Verkaufsschlager BMW R 1200 GS zielt ist klar. Triumph Fans hören es zwar nicht gerne aber die englischen Designer haben beim Entwurf der 1200er (und auch der Tiger 800) nicht wenig nach München geschielt. Das muss ja kein Nachteil sein. Alle die keine BMW oder/und keinen Boxermotor wollen, werden nun bei Triumph fündig.

Fotos: Triumph

Schreibe einen Kommentar