Eine höchst interessante Neuheit für 2012: Husqvarna NUDA 900 (R)

Natürlich ist mir bekannt dass die NUDA 900 (R) schon vor einigen Monaten enthüllt wurde und ich hier nichts Neues mehr schreibe. Trotzdem habe ich nun  Bilder, Videos und technische  Daten gesammelt, weil mich dieses Motorrad persönlich sehr interessiert und ich damit sicher eine Probefahrt machen werde.

Husqvarna war in den letzen Jahrzehnten bekanntlich ausschliesslich für Offroad Motorräder und Sumos bekannt. Die Nuda ist das erste Strassenmotorrad seit Jahrzehnten. Seit 2007 gehört Husqvarna zu BMW. Der Firmensitz blieb trotzdem in Varese/I (Der Firmenname tönt ja nur noch schwedisch, schon 1987 wurde die damals noch schwedische Firma von Cagiva übernommen). Da ist es nur logisch dass Synergien genutzt werden und vorhandene Teile aus dem BMW Regal verwendet werden. Im Falle der Nuda 900 und der Nuda 900 R stammt der Rahmen von der F 800 GS, die Schwinge und die Felgen von der F 800 R. Der Motor stammt ebenfalls von der F 800 R aber wurde massiv umgebaut. So wurde er auf 900 ccm Hubraum aufgebohrt und die Kurbelwelle wurde mit einem Hubzapfenversatz ausgerüstet. Dies soll für den Sound eines  V2 Motors sorgen. Der bessere Sound ist auch dringend nötig für ein solches Motorrad. Die F 800 Modelle von BMW tönen bekanntlich ziemlich bescheiden. Tut mir leid aber ich kanns leider nicht anders beschreiben und ich bin 23’000 km eine F 800 R gefahren.

Die in beiden Versionen hochwertige Bremsanlage stammt von Brembo, die Gabel von Sachs und der Stossdämpfer in der hochwertiger ausgestatteten R Version von Öhlins. In der normalen Version liefert Sachs auch den (voll einstellbaren) Stossdämpfer. Das Design ist Husqvarna typisch, also eher eigenwillig und erinnert stark an andere Husqvarna Modelle. Eigenständiges Design kommt ja bekanntlich im Motorradbereich seit Jahren aus Europa und nicht aus Japan. Die NUDA ist wieder mal eine Bestätigung dafür. Allen wird die Nuda natürlich nicht gefallen. Aber das ist auch nicht nötig. Ob man die NUDA nun als Naked Bike oder als Supermoto klassifizieren soll ist schwierig zu sagen. Mich erinnert sie stark an die KTM Duke 690. Und das ist vermutlich auch der direkteste Konkurrent. Allerdings mit Einzylindermotor, weniger Gewicht und weniger Leistung.

Technische Daten Husqvarna NUDA 900 (R)
Trockengewicht: 175 kg
Leistung: 105 PS
Hubraum: 900 ccm
Tank: Unter der Sitzbank für ideale Gewichtsverteilung
Stossdämpfer:  Sachs voll einstellbar (Öhlins)
Gabel:  Sachs 48 mm nicht einstellbar (Sachs 48 mm voll einstellbar)
Bremsen: Vierkolben Radialzangen von  Brembo (Monobloc Racingbremsen mit 320mm Scheiben von Brembo)

Fotos und Video: Husqvarna

Schreibe einen Kommentar